Das Gesundheitszentrum an der Höhle ist die optimale Umgebung für Ihre Eltern-Kind-Kur, Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur. Nahe der bekannten Tropfsteinhöhle in Eberstadt bei Buchen gelegen, bieten wir neben verschiedenen Behandlungs- und Therapieangeboten interessante Ausflugsziele in der Nähe.

Sie sind hier: Home Indikationen
Adipositas

Hilfen bei Adipositas im Kindes- und Jugendalter

Mit unserem Optimix-Programm wollen wir übergewichtige Kinder und Jugendliche sowie deren Mütter und Väter ansprechen.

was soll erreicht werden?

Die unterschiedlichen Gründe für die Entstehung und Aufrechterhaltung von Übergewicht und Adipositas machen es erforderlich im Training verschiedene Therapieelemente zu berücksichtigen, nämlich:

  • Langfristige Ernährungsumstellung mit einer veränderten Nährstoffrelation
  • Körperliche Aktivität
  • Verhaltenstraining

Im Training mit Kindern und Jugendlichen, wie auch mit den Eltern – zum Teil in gemeinsamen Trainingseinheiten – geht es deshalb im einzelnen vorrangig darum,

  • das Gewicht zu stabilisieren bzw. zu reduzieren
  • ein positives Selbstwertgefühl aufzubauen
  • die Akzeptanz für den eigenen Körper zu erhöhen
  • die körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern
  • medizinische und psychosoziale Risikofaktoren zu vermindern

Darüber hinaus wird in der Mutter-Kind-Kur, Vater-Kind-Kur und Mutter-Vater-Kind-Kur erreicht, dass

  • Ernährungswissen erworben wird
  • Erklärungsmodelle für die Entstehung von Übergewicht bekannt werden
  • günstiges Essverhalten erlernt und geübt wird
  • Spaß an körperlicher Aktivität gefördert wird
  • Techniken der Selbstbeobachtung praktiziert werden
  • eigene Stärken erkannt und genutzt werden
  • die dauerhafte Umsetzung der Verhaltensänderung im Alltag gestützt wird
  • für kritische Situationen alternative Verhaltensweisen zum Essen erlernt werden
  • das Risiko von Rückfällen reduziert wird

welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?

Ein Bewusstsein bei Eltern und Kindern für das Übergewicht des Kindes sowie die Motivation, aktiv an einer Veränderung mitzuarbeiten, sind die grundlegenden Voraussetzungen für den Erfolg des Trainings.

wer hilft dabei?

Ein interdisziplinäres Team aus Therapeuten verschiedener Fachrichtungen arbeitet beim Adipositastraining mit Kindern, Jugendlichen und deren Müttern/Vätern zusammen. Die jeweiligen Trainingseinheiten werden angeboten von:

PsychologInnen, Sport- und BewegungstherapeutInnen, PädagogInnen, ErnährungsberaterInnen/DGE, ÄrztInnen

wie ist das gemeinsame vorgehen?

Die Trainingseinheiten gliedern sich in:

  • Schulungen über Ernährung & Essverhalten
  • Zubereitung von optimierter Mischkost mit anschließenden gemeinsamen Mahlzeiten von Kindern, Jugendlichen und ihren Müttern/Vätern
  • Führung eines Stimmungs-, Bewegungs- und Ernährungstagebuchs
  • Verhaltenstherapeutische Gruppentrainings für Kinder und Jugendliche
  • Verhaltenstherapeutische Schulungen für Mütter/Väter
  • Angebote zur Alltagsbewegung und Aktivierung
  • Täglich spezielle sportliche Angebote

was wird nicht gemacht?

Wir arbeiten nicht mit Medikamenten, Formuladiäten oder Nahrungsergänzungsmitteln. Wir verwenden keine extrem kalorienreduzierte Kost. Wir setzen keine Kraftsportarten oder intensive sportliche Trainingsprogramme ein.

wie sichern wir die qualität des trainingsprogramms?

Das Gesundheitszentrum an der Höhle arbeitet mit einem vom TÜV Hessen geprüften System zur Sicherung der Qualität. Für das Adipositastraining wird die Wirksamkeit darüber hinaus - in bestimmten zeitlichen Abständen - nach dem Training mit speziellen standardisierten Fragebögen ermittelt.


Flyer AdipositasAlle weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:

Adipositas

 

Suche